Bitte beachten
Wanderungen müssen manchmal witterungsbedingt kurzfristig abgesagt werden.
Deswegen bitte kurz vor jeder Wanderung nochmal überprüfen, ob sie statt findet.




bis zur nächsten Wanderung um 10.00 Uhr in Tübingen



Wanderungen

- Haftungsausschluss auf Wanderungen -

Wir bitten jeden Mitwanderer sich vor Beginn der Tour über den Schwierigkeitsgrad der Tour zu informieren und selbst zu entscheiden, ob diese Tour seinen Fähigkeiten entspricht!

Gerne geben wir euch dabei hilfreiche Tipps. Ihr könnt uns über die Telefonnummern im Impressum erreichen.

An allen Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen beteiligt sich jeder Teilnehmer auf eigene Gefahr und verzichtet gegenüber den Wanderführern und den Fahrern bei Fahrgemeinschaften auf Ersatz aller etwaiger Personen-, Sach-, und Folgeschäden. Dazu haben wir bei AWID eine Haftungsverzichts-Erklärung gegenüber AWID und ihren Organisatoren erstellen lassen und bitten um Verständnis, dass alle Wanderfreunde die bei uns mitwandern möchten, erst diese Verzichtserklärung unterschreiben. Hier als Download [79 KB] [79 KB] erhältlich, so dass ihr es vorher in aller Ruhe durchlesen könnt.

Bitte auch beachten:
Wanderungen müssen manchmal witterungsbedingt kurzfristig abgesagt werden.
Deswegen bitte kurz vor jeder Wanderung nochmal überprüfen, ob sie statt findet.
 

Schwarzes Brett für Mitfahrgelegenheiten. Auch hier gilt unser Haftungsausschluss.

Bitte hier klicken
 
Und hier geht es zum Leitfaden für sicheres Wandern. => [14 KB]
Sonntag, 22.9.2019 Wanderung im nördlichen Schönbuch zum Schönbuchturm

Abfahrt Tübingen: 10:00 Uhr,
Toom-Baumarkt, 72072 Tübingen, Reutlinger Str. 65
Abmarsch: 10:30 Uhr Parkplatz Naturfreundehaus Herrenberg gegenüber Waldfriedhof

Navigations-Adresse: Hildrizhauser Straße 103 71083 Herrenberg

Anfahrt: Von Tübingen durch den Schönbuch über Bebenhausen und Weil im Schönbuch bis Holzgerlingen. Dort links ab, über Altdorf und Hildrizhausen bis zum Naturfreundehaus.

Fahrtgeldempfehlung: 3,00 € (29 km)

Tourbeschreibung Relativ flache und abwechslungsreiche Tour zum neuen Wahrzeichen des Schönbuchs, dem Schönbuchturm. Wir wandern bis hinter Rohrau auf breiten Wegen, aber vor allem auf kleinen und interessanten Trampelpfaden Richtung Modellflugplatz (zwischen Ehningen und Hildrizhausen), dort gehen wir auf anderer Strecke zurück Richtung Rohrau, bis wir am Waldspielplatz ankommen, bei dem wir Mittagspause machen. Hier erwartet uns ein schöner Ausblick („Traufblick“) auf die weite Landschaft des Gäus. Auf einem langen Trampelpfad an einer Hanglage gehen wir weit in den Schönbuch hinein, es wechseln sich breitere Wege mit Trampelpfaden ab, bis wir schliesslich zum Schönbuchturm gelangen. Kurz vor dem Turm beenden wir die Tour und besteigen ihn (www.schoenbuchturm.de), jeder kann dann solange oben bleiben wie er möchte. Gleich dahinter liegt der Parkplatz und das Naturfreundehaus.

Schwierigkeitsgrad: Länge ca. 15,5 km Höhenmeter in Summe ca. 300 m (+Turm ca. 35 hm).
Grillmöglichkeit oder Rucksackvesper: Rucksackvesper am Waldspielplatz Rohrau.
Es ist ein Imbiss vorhanden, der bei schönem Wetter Getränke, Würste, Eis, Kaffee und Kuchen verkauft (Achtung: erst ab 13 Uhr geöffnet, wir treffen vermutlich ein gutes Stück früher ein).

Einkehr: Naturfreundehaus am Parkplatz, durchgehend warme schwäbische Küche.

Wanderführer: Anton
 
Sonntag, 29.09.2019: Panorama-Rund-Tour um den Max-Eyth-See im Stuttgarter Neckartal:
„Sehr aussichtsreich und sehr abwechslungsreich durch Weinberge und Parks, am See und Neckar“

1. Treffpunkt: Abfahrt 10:00 Uhr:
Toom-Baumarkt, 72072 Tübingen, Reutlinger Straße 65

2. Treffpunkt: Start 11.00 Uhr: Kunden-Parkplatz „ALDI“ in Stuttgart-Freiberg
(Rechts neben dem Supermarkt im Einkaufszentrum „Kaufpark“)

Navigationsadresse und Routenplaner-Link: 70437 STUTTGART, ADALBERT-STIFTER-STRASSE 103

Mitfahrgeldempfehlung: Ab Tübingen: 5 € gesamt (Hin und zurück jeweils cirka 50 km und 45 min)

Anfahrtempfehlung: B 27 Richtung STUTTGART - Durch STUTTGART und über den Pragsattel
hinunter nach FEUERBACH immer der B 27 folgen - In FEUERBACH in der HEILBRONNER STRASSE
nach dem „MediaMarkt“ auf der linken Spur die B 27 geradeaus verlassen in Richtung ZUFFENHAUSEN -
In ZUFFENHAUSEN der LUDWIGSBURGER STRASSE geradeaus folgen - Am Kelterplatz rechts abbiegen Richtung Mühlhausen - Den Kreisverkehr an der 1. Ausfahrt verlassen in die HALDENRAINSTRASSE -
Den nächsten Kreisverkehr an der 2. Ausfahrt verlassen und der HALDENRAINSTRASSE weiter folgen -
Nach der Rechtskurve noch cirka 400 m dem ROTWEG und der MÖNCHFELDSTRASSE folgen -
Nach den Wegweisern „ALDI“ und „KAUFPARK“ rechts abbiegen in die Ziel-Straße ADALBERT-STIFTER-STRASSE -
Nach cirka 150 m rechts abbiegen zum beschilderten Parkplatz „ALDI“.

ÖPNV: Stadtbahn: Linie U7, Haltestelle „Stuttgart Himmelsleiter“ (Cirka 400 m bis zum Parkplatz)
Bus: Linie 52, Haltestelle „Stuttgart Tapachstraße“ (Cirka 600 m bis zum Parkplatz)

Tourbeschreibung: AWID erkundet wieder neues Terrain!
Von den Höhen der Weinberge im Stuttgarter Neckartal genießen wir zahlreiche schöne Panoramen:
Am geografisch höchsten Punkt erleben wir auf dem kostenfreien Aussichtsturm am Burgholzhof
eine faszinierende 360 Grad Rundumsicht über das möndäne Neckartal und die gesamte Region.
Sehr eindrucksvoll sind auch viele Panoramawege mit permanentem Talblick z. B. auf den Max-Eyth-See
und die Neckar-Schleifen, malerisch gesäumt von den steilen Rebhängen und den Stuttgarter Weinorten.
Abwechslungsreich spazierwandern wir durch Kleingärten, den Tapachtal-Park, den Max-Eyth-See-Park,
den Schlosspark Mühlhausen mit Palm’schem Schloss und Ruine Engelburg sowie die Burgruine Hofen.
Längere Zeit verbringen wir direkt am Wasser: Wir spazieren um den schönen Max-Eyth-See, überqueren
zwei Neckar-Brücken und flanieren am Flussufer entlang, vorbei am Bootshafen und der Hofener Schleuse.

Wanderstrecke: Gesamt cirka 16 km. Cirka 190 m auf und ab. Cirka 4 Stunden reine Gehzeit.
Cirka 10 % Erd/Gras-Pfade und Splitt-Pfade/Wege. Cirka 90 % Festbelag-Wege.
Nur bequeme Pfade und Wege. Nur leichte Anstiege. Cirka 20 % Schatten.
Mittlere Kondition erforderlich! Trittsicherheit nicht erforderlich. Stöcke nicht nützlich.
Für größere, wandererfahrene Kinder geeignet. Für angeleinte Hunde geeignet.
Im „Kaufpark“ vor dem Start und am Schluss sowie unterwegs meist kostenlose öffentliche Toiletten.

Mittagsrast mit Rucksackvesper: Auf der Halbinsel am Max-Eyth-See bei Stuttgart-Hofen.
Oder daneben im Biergarten-Sandstrand „Max-Eyth-See“.
Oder in einem Mietboot auf dem Max-Eyth-See.

Optionale Schlusseinkehr: Restaurant-Aussichtsterrasse „Distelfarm“ in Stuttgart-Burgholzhof:
70376 STUTTGART, PAUL-HAHN-WEG 10, facebook.com/distelfarm

Wanderführer: Mathias Albert Witzig
 
Sonntag, 06.10.19 => Wanderung mit Renate in Stuttgart => Näheres folgt!
 
Sonntag, 13.10.19 => Wanderung mit Karl-Heinz "Birkenhof über Dottingen und zurück" => Genauere Infos folgen!
 


Sonntag, 20.10.19 => Wer möchte ???
 
Sonntag, 27.10.19 => Härtenrunde nit Annegret mit Einkehr in der Waldhütte Wankheim zum dortigen Herbstfest => Näheres folgt!
 
Sonntag, 03.11.19 => Wer möchte eine Wanderung anbieten?
 
Sonntag, 10.11.19 => Wer möchte eine Wanderung anbieten?
 
Sonntag, 17.11.19 => Wer möchte eine Wanderung anbieten?
 
Sonntag, 24.11.19 => Wer möchte eine Wanderung anbieten?
 
Sonntag, 01.12.19 => Wanderung mit Renate => Näheres folgt!
 
Sonntag, 08.12.19 => Wanderung mit Annegret => Näheres folgt!
 
Sonntag, 15.12.19 => Wer möchte eine Wanderung anbieten?
 


Sonntag, 22.12.19 => Wanderung mit Elisabeth => Näheres folgt!

 
 
 
 
 
Sonntag, den 26.04.2020 Wanderung Gönninger Tulpenblüte -Faszinierender Tuffstein und Gönninger Seen

1. Treffpunkt: 10.00 Uhr
toom-Baumarkt Tübingen, Reutlinger Str. 65

2. Treffpunkt: 10:35 Uhr Wanderparkplatz an den Gönninger Seen

Navigations-Adresse: Gönningen Lichtensteinstraße, kurz vor dem Gönninger See auf der rechten Seite.

Fahrgeldempfehlung: 40 km hin und zurück

Anfahrt: Tübingen B27 Richtung Hechingen - Ausfahrt Gomaringen, Sonnenbühl - in Gomaringen an der Ampelanlage links ab, vor der Ampel rechts ab Richtung Bronnweiler (Achtung Blitzer am Ortseingang), Gönningen. Achtung am Ortsende Blitzer! In Gönningen rechts ab Richtung Genkingen, durch Gönningen durchfahren, Vorfahrtstraße folgen. 200m nach der Firma MEZ- Frintrop rechts zum Wanderparkplatz. Von Genkingen kommend nach der scharfen Links- Kurve nach dem See links Fahrtzeit von Tübingen ca. 25 Min.

Tourbeschreibung: Näheres folgt
Schwierigkeitsgrad: ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4 Std. Wanderschuhe und eventuell Wanderstöcke sind von Vorteil. Höhenmeter: 524 m die Tour kann aber auch abgekürzt werden indem man vom Pfullinger Berg direkt zum Grillplatz geht. (Ersparnis ca. 220 Hm)

Grill Möglichkeit: vorhanden an der Breitenbachquelle

Einkehr: Gaststätte Wiesaztal

Wanderführer/innen: Karin und Lothar Schweinbenz


Sondertouren von Mitwanderern für Mitwanderer

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
*** PRIVATE MEHRTÄGIGE WANDERUNGEN in 2018 - AWID HAT KEINEN EINFLUSS AUF DIE ANGEBOTENEN TOUREN ***
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wandertage in Tüchersfeld (Fränkische Schweiz)

Wunderschöne Felsenregion mit Burgen und Höhlen, viel Waldwege sowie schöne Aussichtspunkte.

Ankunft am Freitag, 07. Juni 2019, 10.00 Uhr.
Rückreise am Montag, 10. Juni 2019 nachmittags.
3 Übernachtungen mit Frühstück 28,00 € je Person im Doppelzimmer.
HP 12,00 € (Suppe und Hauptgericht). Kurtaxe 1,00 € je Tag je Person.
max. Teilnehmer: 12 Personen
Wir bilden Fahrgemeinschaften.
Anspruchsvolle Wanderungen, Rucksack für Tagestouren, gute Kondition, festes Schuhwerk, regenfeste Kleidung, Wanderstöcke.
Programm wird rechtzeitig an die angemeldeten Mitwanderer und Mitwanderinnen per Email zugesendet.

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 120,00 € fällig.
Meine Bankverbindung gebe ich nach dem Anmeldeschluss bekannt.

Anmeldungen nur per Email: kleinschatzi58@online.de
bis spätestens 22. Januar 2019.

Wanderführerin
Marissa

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo, liebe Wanderfreunde –

mein Wanderjahr 2018 mit AWID habe ich erfolgreich beendet.

Neben meinen Sonntags-Wanderungen gab es auch wieder eine Wanderwoche mit 13 weiteren Mitwanderern.
Diesmal waren wir in der Pfalz und sind vorwiegend im Dahner Felsenland gewandert, ein Eldorado für Wanderer.
Tolle Wanderungen, sehr gutes Wetter und schöne gemeinsame Erlebnisse haben diese Woche ausgemacht.

Für das kommende Jahr hatten wir bereits wieder die Wanderschuhe geschnürt und möchten euch dieses Mal sogar 2 Wanderungen anbieten, weil der Bedarf erfahrungsgemäß recht groß ist:

1. Wanderwoche im Steigerwald (in der Nähe von Bad Windsheim), Entfernung von Reutlingen ca. 220 km
vom Samstag, 22. 06. bis Samstag, 29. 06. 2019

Unsere Wanderungen sind von mittlerer Schwierigkeit und werden ca. 10 – 19 km Länge haben.

Wir werden in einem Gasthof wohnen, wo wir die Zimmer mit Halbpension für
7 Übernachtungen zu einem super Preis buchen konnten:
DZ: ca. 250 € /Pers./Woche
EZ: ca. 280 € /Pers./Woche
immer zuzüglich Kurtaxe + Nebenkosten (Fahrkosten, Verpflegung/Vesper, Organisationskosten u. ä.).

Achtung: Anmeldung bis Donnerstag, 20. 12. 2018



2. Wanderreise
am Bodensee (Ahausen/Bermatingen im Hotel Wegis) Entfernung von Reutlingen ca. 110 km
vom Freitag, 23. 08. bis Montag, 26. 08. 2019

Unsere Wanderungen sind von mittlerer Schwierigkeit und werden ca. 10 – 19 km Länge haben.

Wir werden in einem kleinen Hotel wohnen, wo wir die Zimmer mit Frühstück für 3 Übernachtungen zu gewohnt guten Konditionen buchen konnten:
DZ: ca. 35 € /Pers./Tag
EZ: ca. 55 € /Pers./Tag
immer zuzüglich Kurtaxe + Nebenkosten (Fahrkosten, Verpflegung/Vesper u. ä.).

Achtung: Anmeldung bis Donnerstag, 20. 12. 2018



Bei beiden Wanderreisen gilt: wir werden wieder Fahrgemeinschaften bilden und die Wanderer teilen sich hauptsächlich die Doppelzimmer, da die Einzelzimmer „recht dünn gesät“ sind.

Wir müssen deshalb bei der Auswahl der Mitwanderer darauf achten, dass die Ausgewogenheit zwischen Frauen und Männern gegeben ist.

Wir haben bereits Anmeldungen für diese Wanderangebote, deshalb wäre es von Vorteil, die Entscheidung uns relativ zeitnah mitzuteilen.
Wir werden gegebenenfalls auch wieder eine Warteliste aufstellen.

Bitte schreibt uns eine Mail, kein Anruf, ob Interesse besteht, weil wir die Reservierungen noch im alten Jahr 2018 bestätigen müssen.
Gern könnt ihr uns mitteilen, ob noch ein Gespräch gewünscht wird. Dann melden wir uns im neuen Jahr bei euch.

Für die Reservierung benötigen wir neben dem Namen, die Anschrift (für die Fahrgemeinschaften) und wie wir euch erreichen können (mail und Rufnummer).

Über die Auswahl/Teilnahme werdet ihr selbstverständlich von uns zu Beginn des neuen Jahres 2019 informiert und ihr erhaltet weitere nötige Informationen.

Nun sind wir gespannt, wer sich für unsere Wanderangebote interessiert und wem wir diese schönen Ziele näher bringen können.
Es lohnt sich!!!

Herzliche Grüße
Karl-Heinz und Marianne

meine e-mail: ka-stroehle@t-online.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Vergangene Touren


Diese Touren sind wir schon gegangen:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
*** Vergangene PRIVATE MEHRTÄGIGE WANDERUNGEN - AWID HAT KEINEN EINFLUSS AUF DIE ANGEBOTENEN TOUREN ***
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wanderwochenende vom 30.08 – 02.09.2018

Hotel Witt Berwang
. Traumhafte Aussichten und spannende Wanderwege für die ganze Familie im Urlaubsparadies Berwang.

Mit 1.336 Höhenmetern ist Berwang der höchstgelegene Ort der Tiroler Zugspitz-Arena. Die Panorama-Aussicht auf die Zugspitze könnte nicht beeindruckender sein. Berwang ist eine idyllische, ruhige Ortschaft, umarmt von der faszinierenden Gebirgswelt. Sonnenverwöhnt und aussichtsreich. Bei einem Wanderurlaub im ruhigen Drei-Sterne-Hotel in Berwang könnte der Blick zum Himmel in sternenklaren Nächten ewig dauern.

Berwang gilt als idealer Ausgangspunkt für sportliche Erlebnisse. Nur einen Steinwurf entfernt liegen die Lechtaler Alpen und das Rotlechtal. Das gesunde und frische Bergklima sorgt selbst im Hochsommer für angenehme Temperaturen. Im Sommer ist das reizvolle Naturjuwel ein Eldorado für Wanderer.

30.08 Anreise und Heiterwang-Heiterwangersee - Stuibenfälle Rundweg 13,5 km und 445 hm

31.8 und 1.9 eventuell Rundtour auf den Hönig, Taneller oder sonstiges.

Da ich am 2.9. nach dem Frühstück weiter zu meiner nächsten Tour dem Stubaier Höhenweg gehe, habe ich einen Vorschlag für euch: Die Burgenwelt Ehrenberg bei Reute (ca. 20 km entfernt) mit der Highline 179. Dies liegt auf der Strecke nach Hause zurück und eignet sich als Halbtagestour.

Kosten: ca. 75,-€ HP, inkl. 4-gängiges Abendmenü mit Menüwahl und Salatbuffet. Außerdem mit kleinem Wellnessbereich mit Kräuter- und Finnische Sauna.

Org. Anmeldung und Auskunft bis Lothar Schweinbenz
Tel.: 01522-6961051.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Wandern, Single-Wandern, Singlewandern, Singelwanderungen, Wanderung, Wanderungen, Wandergruppe, Single, Singel, Wanderausflüge, Natur, Ausflüge, Ausflug, Erlebnis, Spaß, Fun, bei jedem Wetter, Wanderführer, geführte Wanderungen, wohlfühlen, kennenlernern, lachen, reden, flirten, kennen lernen, lockere Atmosphäre, Lebensfreude, positive Kontakte, Kinder und Hunde frei, kostenlos, 2 Euro für Unkosten, Silvesterparty, Sommerparty, grillen, herzlich willkommen

Balingen, Böblingen, Calw, Dusslingen, Esslingen, Freudenstadt, Filderstadt, Fildern, Gammertingen, Gomaringen, Herrenberg, Kusterdingen, Nagold, Nehren, Reutlingen, Rottenburg, Schwäbische Alb, Schwarzwald, Sigmaringen, Stuttgart, Tübingen, Wachendorf
alleine wandern ist doof, alleine motorradfahren fahrradfahren, langlaufen, skifahren ist doof




Druckbare Version