Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein:

19.03.2020 - Ebinger,Jörg
Hallo Walter,

Es ist einfach falsch,was du da von dir gibst,wir beschuldigen niemanden,sondern wir werden hier an den Pranger gestellt.

Wir haben nichts falsch gemacht und lassen uns es auch hauptsächlich von Dir nicht einreden,da du schon jahrelang nicht mehr mitwanderst und unsere Arbeit wahrscheinlich nur vom Hörensagen anderer kennst.Ich finde es schade und traurig,daß du versuchst, uns hier in ein schlechtes Licht zu rücken,daß haben wir vom Orga-Team wirklich nicht verdient.Glaube nicht dem,was dir erzählt wird,sondern mach dir selbst ein Bild davon,es wird hier vieles falsch dargestellt und wiedergegeben,der Corona-Virus macht den Leuten Angst und schränkt teilweise den gesunden Menschenverstand ein.Wir sollten uns in dieser Zeit,die noch sehr viele Einschränkungen für uns alle bringen wird, nicht von Panik leiten lassen.

19.03.2020 - Wolfgang Laib
Hallo alle zusammen,
wir sehen es gibt verschiedene Standpunkte und verschiedene Wahrheiten. Manche Aktionen sind vielleicht anders gemeint gewesen als sie bei anderen MitwanderInnen angekommen sind. Sie sind nun ausgesprochen und auf dem Tisch. Im Augenblick hilft eine weitere Detaildiskussion aber leider unserer AWID Gemeinschaft nicht weiter.
Mein Vorschlag wäre die immer noch sichtbare (Do, 19.03.2020, 14:45) Meldung, die man unter “Termine“ zu sehen bekommt schleunigst zu entfernen:
Info zum Corona-Virus:
Alle Sonntagswanderungen werden vorerst wie gewohnt stattfinden, wenn der Wanderführer sie nicht absagt und wir keinen Ersatz finden sollten. Es obliegt jedem selbst, ob er an den Wanderungen teilnehmen möchte. Wichtig ist die Einhaltung der vom Bundesgesundheitsministerium ausgesprochenen Empfehlungen (siehe unten stehend Links)!
Wir respektieren ein auf Abstand gerichtetes Verhalten untereinander.

Ich weiß nicht wann sie eingestellt wurde und gehe davon aus, dass sie zu diesem Zeitpunkt angemessen war. Leider haben sich die Verhältnisse aber in den letzten Tagen rasant entwickelt. JETZT ist sie definitiv aus der Zeit gefallen!
Wenn der derzeitige Trend sich fortsetzt erwarte ich persönlich bis zum Sonntag eine Ausgangssperre. Bislang lächelte auch ich über manche Maßnahmen umliegender Länder – und ein paar Tage später hatten wir dieselben in Deutschland. Die Politik wartet eben so lange bis die Stimmung im Volk gereift ist und setzt erst dann die nächste Verschärfung in Kraft.
Die derzeitige AWID Meldung würde ich durch eine allgemeine Aufforderung ersetzen, die bis auf Weiteres alle AWID Wanderungen und Veranstaltungen absagt.
Schön wäre es, wenn diese Absage mit einem Appell verbunden wäre sich gegenseitig zu helfen, wo Hilfe nötig und möglich ist. Man könnte dies mit den besten Wünschen und der Hoffnung verbinden, dass wir möglichst bald wieder gesund und munter bei zukünftigen Wanderungen dabei sein können. Ähnliche Mails habe ich in den letzten Tagen von verschiedenen Organisationen erhalten.
Nach der Coronakrise werden wir uns ja hoffentlich alle wieder ab und zu bei Wanderungen sehen. Ich würde mich freuen, wenn wir DANN immer noch offen diskutieren können. Halten wir den Ball jetzt flach und tun das, was die Behörden in den nächsten Monaten und Wochen von uns verlangen.
Mit den besten Wünschen
Wolfgang Laib

19.03.2020 - Walter
Hallo Annegret und Jörg,

Hab's Grad gelesen....Euren Eintrag.
Diese Ausführungen reichen niemanden, zumal Ihr in der Hauptsache andere beschuldigt, u.a.wegen angeblichen Unverschämtheit.
In keiner Weise habt Ihr Euch mal Gedanken gemacht, was viele von uns zur Zeit bewegt. Und auch immer noch nicht auf der 1.Seite unserer Homepage.
Das kann doch nur den Verdacht erwecken, dass es gelinde beschämend ist, was Ihr dort schreibt

Grüsse
Walter

19.03.2020 - Walter
An das Orgateam und sonstige Vereinsgründungsmitglieder im Besonderen
Liebe Wanderfreunde,

Haben nicht noch viel mehr Leute, ausser mir und den anderen Kommentatoren eine öffentliche Reaktion seitens des Orgateams auf die Anmerkungen der vergangenen Tage im Gästebuch zu den Bedenken und Vorwürfen vermisst? Liebe Leute, ist es nicht dringlich geboten, dass sich auch viele andere von uns schnellsten hier öffentlich äussern.
Kritik ist ausdrücklich von oben erwünscht und dieser wird nachgegangen. Also........

Bis jetzt, ausser einer beschwichtigenden Email an eine unsere Mitwanderinnen, liebe Annegret, ist immer noch nichts öffentlich gekommen. Es brodelt schon sehr lange und Ihr dort oben, in der s.g. Führungsetage, wisst das auch schon lange, und jetzt noch der ganz oben in der Homepage gelb hinterlegte Eintrag zu anstehenden Wanderungen in der jetzigen, sehr traurigen Zeit.
Ist das Virus des Aussitzens, Zeitgeist in so manchen Führungsgremien, jetzt auch schon zu Euch, unseren s.g. Oberen, vorgedrungen?
Oder seid etwa klammheimlich zwischenzeitlich zurückgetreten und keiner hat's mitbekommen? Seht Ihr mal, Fragen über Fragen, und sicherlich nicht nur von mir.

Wer von Euch dort oben möchte sich denn nun mal endlich äussern? Annegret Du vielleicht? Oder Karl-Heinz, der Du ja auch sonst des öfteren sehr agil bist? Jörg, was ist mit Dir?
Wer von Euch möchte sich denn mal im Einzelnen äussern:
Zu der offensichtlichen Unfähigkeit der Verantwortungsübernahme den Mitwanderern gegenüber? Annegret und Jörg, Ihr beiden vielleicht?
Zu den hier und dort zu vernehmenden polarisierenden Parolen bei den Wanderungen. Annegret und Karl-Heinz vielleicht? Ich bin mir sicher, dass Ihr mir beipflichten werdet, dass es nicht nur unsere Wahrheit gibt, und auf unserem Globus in verschiedenen Kontinenten, ganz verschiedene Menschen leben, deren Wahrheiten gleichsam zu respektieren und zu achten sind, egal wo jeder Einzelne lebt. Wir können alle jede Menge Gutes von anderen Menschen lernen.

Zum offensichtlich schon vorgenommenen Coronatest und des vorab auf der Homepage nicht mitgeteilten Verdachtes?Jörg, bei Dir gibt es leider kein vielleicht....Du bist nicht nur moralisch verpflichtet dazu Stellung zu nehmen!!!

Hallo Orgateam, setzt bitte den kompletten Gästebucheintrag seit gestern auf die erste Seite der Homepage oder/und verschickt diesen paar Massenmail an alle. Vermeidet, dass der Verdacht aufkommen könnte, Ihr würdet versuchen, in irgendeiner Art und Weise zu beschönigen, zu verharmlosen oder unter den Tisch zu kehren. Es ist nicht mehr die Zeit, vermeintliche Eigeninteressen aufrecht zu erhalten, sondern ausschließlich offene Informationen an alle. Nicht jeder schaut ins Gästebuch, nicht jeder ruft halbwegs regelmässig die Homepage auf.
Ihr seid aufgefordert, Eurer Verantwortung allen Mitwanderern gegenüber gerecht zu werden!

Seid Euch bewusst, dass die grosse Party für einen längeren Zeitraum zum Stillstand gekommen ist. Versucht mit all Euren Kräften auch diejenigen davon zu überzeugen, die das in den letzten Wochen immer noch nicht verstanden haben oder bedauerlicherweise einfach nicht verstehen und akzeptieren wollen.
Kommt alle möglichst gesund durch den "coronaren Winter", passt auf Euch auf, versucht, so gut es geht, einander zu helfen, viele von uns sind bedauerlicherweise alleinstehend und in dem Alter und der gesundheitlichen Verfassung, die ein lt. Medizinern ein erhöhtes oder gar erhebliches Risiko haben.
Habt einfach Mut und übernehmt Verantwortung und zeigt Initiative, was leider in der heutigen Zeit kaum noch zum Zeitgeist gehört.
Und informiert Euch ständig neben den inländischen auch in den ausländischen Medien.
Walter

19.03.2020 - Ebinger,Jörg
Die Angriffe und Behauptungen von Karl,Walter und anderen Leuten auf das Orga-Team und speziell auf den Vorstand
sind schlichtweg falsch,es ist eine Lüge zu behaupten,Annegret hätte mich zu einem Corona-Test gefahren bzw.versucht,einen Test zu erschleichen und dies anderen Mitwanderern am 15.03.2020 wissentlich vorenthalten.Auch wurde uns Hirn-und Verantwortungslosigkeit vorgeworfen,was eine Unverschämtheit ist.Wir haben im Orgateam die Vorgehensweise schon seit längerem diskutiert und beschlossen,bei einem amtlichen Verbot die Wanderungen einzustellen.Dieses Verbot trat zum 18.03.2020 in Kraft,wir vom Orgateam haben davon erst um 20.35 erfahren. Wir werden uns natürlich daran halten,auch wenn Karl uns etwas anderes unterstellt.Wir haben lediglich versucht,unseren Mitwanderern eine Art Normalität zu vermitteln in dieser durch Verunsicherung geprägten Zeit.

Annegret und Jörg

18.03.2020 - wolfgang.laib
Hallo liebe Mitwanderer,
auch ich schließe mich den vorausgegangenen Beiträgen zu dem Thema Corona vollkommen an. Karl hat die aktuelle Lage exzellent beschrieben. Sollte sich bis nächsten Sonntag daran was ändern, dann geht das nur in Richtung Verschärfung. Wenn jemand privat sich nicht daran hält ist das nicht zu verhindern aber unter dem Dach eines Vereins eine Wanderung anzubieten finde ich absolut inakzeptabel.
Hier eine Mail, die ich von einer lokalen Wandergruppe aus meinem Nachbarort bekommen habe:

"anbei zur Kenntnis für Euch 2 Schreiben zum Thema Corona:
1) Die Bundesregierung hat gestern, 16-03-2020 entsprechende Reglungen getroffen
(siehe Punkt 2 –Anbieter von Freizeitaktivitäten -drinnen & draußen)
2)das Landratsamt BB hat heute, 17-03-2020 das Thema in der Pressemitteilung etwas mehr präzisiert.
(siehe 2. Absatz – 10 oder mehr Personen, öffentliche oder private Treffs, auch im Freien)
Mit beiden Schreiben sind auch unsere Wanderungen betroffen. Leider müssen deshalb die nächsten Wanderungen ausfallen."

Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
Bleibt alle gesund.

Wolfgang Laib

18.03.2020 - Walter
Hallo Karl,

Bewunderswert, endlich mal einer wie Du in Deinem Kommentar auch Tacheles direkt an die "Präsidentin gerichtet, kundtut. Vielleicht wird sich ja nach den vermutlich schweren Zeiten, die auf alle zukommen werden, endlich wieder geregelte, weitsichtige und vor allem vorher überdenkende Zeiten auf uns zukommen.

Vielleicht beginnen jetzt endlich mal mehr Leute, sich auch in ausländische Medien, China, Südkorea, Singapur, Canada, Frankreich, Italien etc zu informieren,.....für jede Fremdsprache gibt es z.B. bei Google ein geeignetes Übersetzungsprogramm, für diejenigen, die das benötigen ......um endlich mal wach zu werden, was überhaupt grade passiert und in naher Zukunft passieren wird.In Verbindung mit den Medien aus dem deutschsprachigen Raum wird man sich wohl eher dem nähern, was auch für den letzten von uns ein möglichst genaues Bild von den momentanen Geschehnissen in der Welt offerieren kann
Karl....Chapau!
Grüsse und hoffentlich irgendwann wieder bei bester Gesundheit
Walter

18.03.2020 - Walter
Hallo Elly, Hallo Orgateam,

Es ist erschreckend wieviel Hirn bei Einigen,die bei Awid mitlaufen und vor allem dort mittlerweile das Zepter schwingen, nicht unbedingt dort ist, wo es eigentlich sein sollte. Das hat schon vor einiger Zeit mit den ausufernden menschenverachtenden Parolen angefangen, die immer wieder mal zu hören waren, was mich hauptsächlich dazu bewogen hat, seit geraumer Zeit nicht mehr mitzugehen, obwohl die anfängliche Idee von Awid eine sehr gute war.....und jetzt das.
Mal gucken, liebes Orgateam, ob Ihr mir auch so eine abwiegelnde Email wie Dir, Elly, schreiben werdet, oder gar die kompletten Einträge dieses Blogs löschen werdet.....das hatten wir ja schon mal vor Jahren, als irgendwelche Kritik offensichtlich nicht genehm war oder sich doch sofort dazu bewegt, solche Missstände abzustellen ....bevor sich irgendwer genötigt fühlen könnte, das in geeigneter Form an die grosse Glocke zuhängen.

Seht zu, dass Ihr gut und möglichst gesund durch das Jahr kommt, obwohl s wahrscheinlich noch länger dauern wird.
Viele Grüsse
Walter

18.03.2020 - Karl Eberhardt
Ich schließe mich der Meinung von Walter und Elly voll und ganz an.
Nachfolgend eine Mail die ich ans Orgateam geschrieben habe.


Liebes Orgateam,

einen Verein zu führen, bedeutet auch Verantwortung zu tragen.
Dass dies nicht allen Orgateam Mitgliedern klar ist, ist mir am Sonntag am Schluss der Wanderung bewußt geworden,
als ich erfahren habe, dass Annegret Jörg zu einem Coronatest gebracht hat.
Ich weiß nicht was ich verwerflicher finden soll, dass ein Test mit falschen Angaben erschlichen wird oder
dass eine Teilnahme an der Wanderung erfolgt, ohne die Mitwanderer auf den Test hinzuweisen?

Für den Fall, dass Ihr keine Zeitung, Radio oder Fernseher besitzt und nutzt.

Die Landesregierung hat eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Die Verordnung tritt am 18. März 2020 in Kraft. Nachfolgend ein Auszug (§ 3) daraus, den ihr eigentlich kennen solltet.
Ja, AWID ist mittlerweile auch ein Verein.

Veranstaltungen

Untersagt sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Angebote von Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen.
Untersagt sind Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.
Auch alle sonstigen Veranstaltungen sind untersagt.

Weshalb denkt Ihr nun, dass die Verordnung für AWID nicht gilt?

Natürlich sind ab heute alle Wanderungen abzusagen.
Und nein, das ist nicht der Entscheidung der Mitwanderer oder des Wanderführers überlassen.

Zum Schluss noch was, was unsere Präsidentin wohl am besten versteht.
Geldstrafen die für die vorsätzliche Mißachtung von Gesetzen und Verordnungen fällig werden, dürfen nicht aus dem Vereinsvermögen bezahlt werden. Dies ist Privatvergnügen der Verantwortlichen.

Liebe Grüße
Karl

18.03.2020 - Elly
Hallo Walter,
du sprichst mir aus der Seele.

Gestern Abend (17.03.) habe ich eine E-Mail bzgl. der nach wie vor stattfindenden Sonntagswanderungen an die Ansprechpartner*innen Annegret, Jörg, Wolfgang B., Thomas M., Irene E. geschrieben, die ich jetzt hier veröffenlichen werde:

Hallo liebes Orga-Team,

evtl. erübrigt sich mein Schreiben, da ihr längst beschlossen habt, die Sonntagswanderungen auf unbestimmte Zeit auszusetzen ... alles andere wäre meiner Meinung nach fahrlässig!

Es gibt immer noch Menschen, die trotz Schließung von Schulen, Museen, Absagen von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen ... die Lage als übertrieben erachten.

Es geht nicht darum, ob jemand Angst vor einer Coronaerkrankung hat oder nicht, und es obliegt nicht jedem selbst, ob er an den AWID-Sonntagswanderungen teilnehmen möchte oder nicht bzw. ein Wanderführer bereit ist, diese durchzuführen oder nicht

sondern

es geht darum, das Tempo der Virus-Ausbreitung zu verlangsamen und das geht nur, wenn die Ansammlung von Menschen verhindert wird.

Aufhalten lässt sich die Epidemie nicht. Das Virus wird sich weiter verbreiten. Aber das Tempo kann gebremst werden. Es macht einen Unterschied, ob ein Infizierter zehn Personen ansteckt oder lediglich eine.

Es geht darum, die expotentielle Kurve zu verlangsamen, das heißt: den rasanten Anstieg an Infektionen zu drosseln.

DAS ZIEL IST: ZEITGEWINN.

Übrigens: Der DAV Tübingen und Hauptverband des Schwäbischen Albvereins haben schon längst ihre Veranstaltungen abgesagt: "Der Schwäbische Albverein hat alle Veranstaltungen bis Anfang Juni abgesagt. Dazu gehören auch Wanderungen."

Bleibt gesund, es grüßt euch
Elly

18.03.2020 - Walter
Dass unter den jetzigen traurigen Gegebenheiten immer noch Wanderungen in der Gruppe angeboten, werden,das Orgateam in unverantwortlichen Weise für so Etwas die Homepage zur Verfügung stellt, Verantwortung so mir nichts Dir nichts einfach auf die Wanderführer...-innen sowie Teilnehmer....innen abwälzt,zeugt in keinster Weise von Weisheit und Weitsicht.....Es ruft bei mir mehr als blosses verständnisloss Kopfschütteln herher.Es gibt immer noch zuviele, die den Ernst der Lage und der Konsequenzen,welche sich dadurch ergeben werden, nicht erkannt haben und verharmlosen.
Leute, irgendwer sollte uns doch ausser Wanderfüssen auch Hirn geschenkt haben.
Grüsse Walter

26.12.2019 - Walter
Hallo Karl-Heinz,

Schön, dass Du wieder so einen netten Neujahrsgruss online stellst.....wirklich beachtenswert
Hab viel gehört von Deinen tollen Sondertouren,...man kann sich offensichtlich wirklich dabei entspannen, weil Du alles mit Deiner Gattin so gut durchorganisierst und anschließend noch ne tolle Fête veranstaltest ....vor Jahren hatte ich ja in Haigerloch mal die Gelegenheit dabei sein zu dürfen... und bin natürlich interessiert. Gibt's dieses Mal auch wieder eine Bearbeitungsgebühr?
Lass mal hören und n guten Start ins ein neues, sicherlich wieder erfolgreiches Wanderjahr 2020 von Dir und Deiner Gattin u
N herzlichen Gruss
Walter

23.10.2019 - Annette Rahn
Coole Sache Euer Wanderprogramm. Habe einen Artikel in der ALB LUST von Euch gelesen. Alle Achtung, was Ihr da auf die Beine stellt. Großes Lob an Euch !!Bin gerne mal dabei.

26.12.2018 - Irene
Hallo Angelika,
die Wanderungen mit genauer Beschreibung findest du immer auf unserer Website unter dem Reiter "Termine"

17.12.2018 - German Angelika
Ich würde gerne mal mitwandern . Wollte fragen wann der nächste Termin ist und wo es hingeht? Gruß

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
Zurück 1 2




Druckbare Version